• Events & Touren - liegerad.net Das Liegerad

    Events & Touren

Events & Touren

Stiepelse am Elberadweg immer einen Besuch wert.

BBQ zwei Fähren Tagestour

Wie wäre es mit einer unvergesslichen Tour?
Genießen Sie die Wärme der Sonne auf der Haut und den Fahrtwind im Gesicht - Und das alles völlig entspannt im Liegerad oder einem E-Bike! Wir organisieren gerne auf Wunsch individuelle Tagestouren mit BBQ, Picknick, Floßfahrten oder anderen tollen Aktionen an der Elbe. Das Team von Liegerad.net stellt mehrmals im Jahr für kleine Gruppen ein Tagesevent zusammen. Informationen und Verfügbarkeit finden Sie entweder hier auf unserer stets aktuellen Internetseite oder können telefonisch erfragt werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Erhaschen Sie einen kleinen Einblick in unserem Trailer von unserem Teamevent mit Liegerad & E-Bike auf dem Elberadweg mit Picknick und Floßfahrt auf der Elbe. Eine tolle Tour!

Wenn auch Sie sich so ein Ereignis nicht entgehen lassen möchten, dann informieren Sie sich hier online oder per Telefon über das nächste geplante Event.

Rundflüge Elbtalaue

Rundflüge Elbtalaue Rundflüge Elbtalaue

Ihr Rundflug über das Biosphärenreservat

Bereits seit einiger Zeit bieten wir für all die Besucher, die die Elbtalaue und die umliegende Region gerne mit dem Fahrrad erkunden möchten, einen hochwertigen Radverleih an. Ein weiterer Service sind unsere Rundflüge über den Elberadweg und dem Biosphärenreservat. Gehen Sie einfach mit uns in die Luft und lernen Sie bei einem Rundflug so eine ganz neue Seite des Biosphärenreservats „Niedersächsische Elbtalaue“ kennen. Mit einem Ultraleichtflugzeug können Sie zusammen mit Ihrem Piloten Günter Trilck die Schönheiten dieser einzigartigen Landschaft aus der Vogelperspektive erkunden. Ein Rundflug über dem Biosphärenreservat ist ein ganz besonderes Erlebnis. Aus der Vogelperspektive eröffnet sich Ihnen ein völlig neuer Einblick in eine einzigartige und bezaubernde Region. Wir bieten Ihnen Rundflüge schon ab einer Flugzeit von einer halben Stunde an. Die Kosten für dieses halbstündliche Event betragen 53 Euro.

Günter Trilck, Ihr Pilot

Für Ihre Sicherheit und Wohlbefinden während des Rundfluges sorgt Ihr Pilot Günter Trilck. Mit seiner REMOS GX, einem Flugzeug der Ultra-Leicht-Flugzeug-Klasse, hat der erfahrene Flieger, der selbst Inhaber einer Flugschule ist, schon viele Menschen mit seinen Rundflügen begeistert und verbringt in jedem Jahr unzählige Flugstunden in der Luft. Seit über 10 Jahren ist der 58jährige in Besitz eines Pilotenscheins und hat seit dieser Zeit in mehr als 3.000 Flugstunden zuerst auf ein G3, ebenfalls aus dem Hause REMOS, die notwendige Erfahrung und Sicherheit erworben, die für seine Tätigkeit notwendig sind. Günter Trilck ist außerdem erfolgreich als Fluglehrer tätig und hat vielen Piloten seine Flugkenntnisse und das dazu notwendige Wissen vermittelt. Vor einiger Zeit hat Günter Trilck seine Flotte dann um ein weiteres Mitglied der REMOS-Familie erweitert und wird mit Ihnen in einer REMOS GX die Schönheiten des Biosphärenreservats aus der Vogelperspektive entdecken.

Jetzt wird es technisch - die REMOS GX

Mit einem Leergewicht von 290 kg zählt die REMOS GX zu der Klasse der Ultra-Leicht-Flugzeuge. Der leistungsstarke Motor Rolax 912s sorgt mit 100 PS für einen kraftvollen Antrieb. Die Spannweite des Ultra-Leicht-Flugzeugs beträgt 9,32 m. Bei einer Kabinenbreite von 1,19 m bietet die zweisitzige Maschine ausreichend Platz, um in den ergonomisch geformten CFK-Sitzen bequem den Rundflug über das Biosphärenreserverat „Niedersächsische Elbtalaue“ entspannt genießen zu können. Über die Flügeltür ist es auch größeren Personen möglich, bequem in das geräumige Cockpit der REMOS GX einzusteigen. Trotz ihrer gewichtssparenden CFK-Bauweise gilt die REMOS GX nicht zuletzt durch die Ausstattung als das sicherste Ultra-Leicht-Flugzeug, das derzeit am Markt angeboten wird. Besonders das extrem ruhige Flugverhalten lässt die GX zum idealen Flugzeug auch für schwindelempfindliche Fluggäste werden und ermöglicht ihnen so, trotz eines sensiblen Magens in den Genuss dieses einzigartigen Erlebnisses zu kommen. Die eingebaute Lüftung in der Maschine und das UV-absorbierende Glas lassen selbst in den heißen Sommermonaten den Flug zu einem sehr angenehmen und anregenden Erlebnis werden, bei dem die Naturschönheiten der Landschaft und der Tierwelt des Biosphärenreservats im Mittelpunkt stehen.

Gehen Sie mit uns in die Luft – Rundflüge über den Elbtalauen

Die Elbe ist nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht eine der wichtigsten Wasserstraßen in Deutschland. Auch für die ufernahen Regionen spielt der mächtige Strom noch immer eine sehr wichtige Rolle. Länderübergreifend wurde hier auf einer Länge von 400 Stromkilometern das einzigartige Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe“ eingerichtet, das Ende 1997 auch die Anerkennung durch die UNESCO erhielt. Bei diesem Großschutzgebiet handelt es sich um eines der letzten naturnahen Stromlandschaften im Herzen Europas. 2002 entschied auch der niedersächsische Landtag, sich diesem Projekt anzuschließen. Dieses Schutzgebiet ist nicht nur Landschafts- und Naturschutzgebiet, es bietet zugleich auch im Einklang mit der Natur in bestimmten Gebieten eine entsprechende Nutzung durch den Menschen.

Das Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“

Der niedersächsische Beitrag zur „Flusslandschaft Elbe“, das Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“ beginnt etwa 100 km südöstlich von Hamburg beim Elbekilometer 472,5 bei Schnackenburg und reicht bis Elbekilometer 569 bei Lauenburg. Auf dieser Strecke überwindet die Elbe Höhenlagen zwischen 5 bis 109 m über NN. Auf einer Fläche von mehr als 567 km² finden unzählige Tier- und Pflanzenarten im Einklang mit dem Menschen ein Auskommen und können sich unter den besonderen Bedingungen trotz eines bedrohten Artenbestandes vermehren und gedeihen. Die Natur entlang der Elbe wird durch den Verlauf des Flusses geprägt. Die regelmäßigen Überschwemmungen verleihen nicht nur der weitläufigen Elbaue ihr ganz eigenes Gesicht, sie nehmen maßgeblichen Einfluss auf die Tier- und Pflanzenwelt. So besiedeln in direkter Nähe zum Strom mehr als 1.300 nachgewiesene Pflanzenarten die Landschaft. Über 400 Pflanzen stehen davon auf der Roten Liste Niedersachsens und gelten als bedroht. Kennzeichnend für die Flusslandschaft sind auch die sogenannten „Strompflanzen“, zu denen unter anderem der Hirschsprung oder der Wiesen-Alant zählen. Aber auch vergleichsweise neue Pflanzenarten, die in ihren Ursprüngen nicht in Europa beheimatet waren, bereichern heute die Elbtalauen mit ihrer natürlichen Schönheit. Das „Große Büchsenkraut“ ist dafür ein hervorragendes Beispiel. Erstmals wurde diese Pflanze im Jahr 1963 im Elbtal gefunden. Doch nicht nur die Pflanzenwelt fühlt sich in den Schutzgebieten entlang der Elbe heimisch. Auch zahlreiche Tieren haben sich dort niedergelassen und bedürfen der besonderen Pflege, um die stark geschrumpften Bestände wieder anwachsen zu lassen. Jährlich brüten mehr als 150 verschiedene Vogelarten in der Elbtalaue. Einer der prominentesten Gattungen dürfte der hochgefährdete Weißstorch sein, der hier optimale Brutbedingungen vorfindet. Während der Sommermonate beherbergt das Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“ eine immense Artenvielfalt der Tierwelt. Im Winter ist das Schutzgebiet eine wichtige Raststation für Zugvögel auf ihrem Weg in südliche Gefilde. Viele weitere Arten von Säugetieren, Amphibien, Fische und Insekten sorgen für ein lebhaftes Treiben in der Natur entlang der Elbe. Das Biosphärenreservat ist entsprechend der Gesetzeslage in drei verschiedene Gebiete eingeteilt, die für den Menschen in einigen Bereichen nicht zugänglich sind. Nur so ist ein umfassender Schutz der empfindlichen und häufig bereits schon geschädigten Tier- und Pflanzenwelt möglich. Während im Gebietsteil A Kulturlandschaften und Ortslagen bestehen, die durch den menschlichen Einfluss geprägt sind, befinden sich in den Gebietsteilen B Gebiete, die durchaus die Voraussetzungen eines Landschaftsschutzgebietes erfüllen. Die Gebietsteile C beinhalten die sensibelsten Bereiche und bedürfen einer ganz besonderen Pflege, ohne dass sich dabei der Mensch seine Spuren hinterlässt. Aus diesem Grund dürfen diese Teile in der Regel nicht betreten werden. Aus der Luft bietet sich aber die Möglichkeit, auch diese Areale zu überfliegen und zu besichtigen.

Genießen Sie mit einem Rundflug die Schönheit des Biosphärenreservats „Niedersächsische Elbtalaue“ und lassen Sie sich von der abwechslungsreichen Landschaft begeistern.

liegerad.net Das Liegerad
Dirk Hammer

In de Rahnk 23
19273 Sumte

Tel: 038841 21552
Mobil: 0174 1698620

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.liegerad.net